Mitfahrt auf Binnenschiffen - Urlaub in einer anderen Welt

Interessensanmeldung für Mitfahrer

Mitfahren auf Binnenschiffen Aktuelles:

Neue Facebook-Gruppe: Mitfahren auf Binnenschiffen

Aufgrund der neuen Datenschutzverordnung musste die bisherige -automatische und diskrete- Email-Weiterleitung auf dieser Webseite leider deaktiviert werden. Stattdessen können Sie nun Ihren Mitfahrwunsch in der Facebook-Gruppe " Mitfahren auf Binnenschiffen " äussern.

Dieses Ausweichen in die "Datenkrake" widerspricht komplett meiner Vorstellung von Datenschutz und ist hoffentlich vorübergehend, aber als sofortige, schnelle Lösung war es vorläufig die einzige Alternative. (Näheres dazu siehe --> Meldung der Webmasterin Mai 2018)

Wenn Sie (noch) nicht bei Facebook sind und/oder zweifeln, ob sie da rein wollen, finden Sie vorab hier auf unserem neutralen Server die: Gruppenbeschreibung & Datenschutzhinweise (pdf)
Unsere bisherige Beschreibung bleibt natürlich aktuell und als Mitfahr-FAQ hier auf dieser Seite erhalten:


Bitte lesen Sie die folgenden Mitfahrer-FAQ aufmerksam durch!

Sie ersparen sich selbst, den Binnenschiffern sowie binnenschiffe.de dadurch unnötige Mühe, falsche Vorstellungen und Mißverständnisse.

Wie gut stehen meine Chancen, ein Schiff zu finden?

Den wenigen Anbietern stehen sehr viele Anfragen gegenüber: Nur einige werden eine passende Reise finden.
Wir bitten sehr um Ihr Verständnis, dass deswegen auch nicht jede Anfrage beantwortet werden kann!

Doch oft scheitert es nur an nicht übereinstimmenden Zeiten und Orten. Wir empfehlen, sich ganz auf das Erlebnis Binnenschiff einzulassen - und dazu gehört nunmal, dass man heut oft noch nicht weiß, wo man morgen hinfährt ... Lassen Sie sich mitnehmen und überraschen!

Denn je flexibler Ihre Wünsche, um so grösser ist auch die Chance,
dass unsere Partner interessiert und noch nicht ausgebucht sind.

Und bitte, bitte nutzen Sie für Mitfahranfragen ausschließlich die Facebook Gruppe.
Denn an info(at)binnenschiffe.de gesandte emails zwecks Mitfahrt können wir aus Zeitgründen leider nicht manuell weiterleiten! (Ausnahme: Presseanfragen, nur die Webseite betreffende Nachrichten o.ä.)


Gebirge im Schnee Wie funktioniert es?

Früher (1997 bis 2018) konnten Sie auf dieser Seite ein Formular ausfüllen, das automatisch an unserer Partner weitergeleitet wurde. Heute tummeln diese sich in der fb-Gruppe, sichtbar angemeldet oder still mitlesend, denn teils wollen sie unerkannt bleiben. Unsere Partner sind vor allem Partikuliere (Eigner-Kapitäne einzelner Schiffe) wechselnder Anzahl, aber auch professionelle Frachtschiffreisen-Vermittlungen, sowie manchmal Alternativen, z.B. historische Frachtschiffe.

Nach Anmeldung in der Gruppe veröffentlichen Sie Ihren Mitfahrwunsch, als Kommentar unter dem (roten) Post mit der jeweils gewünschten Jahreszahl. Die Schiffer haben die Wahl, darauf öffentlich oder in einer privaten Nachricht (Messenger) zu antworten.

Es liegt im Ermessen der Schiffsführer bzw. deren Beauftragter, auf Ihre Anfrage zu reagieren und die Konditionen mit Ihnen abzusprechen. Von daher ist es sinnvoll, eine möglichst aussagefährige Begründung für Ihren Mitfahrtwunsch und ein paar Infos zu Ihrer Person anzugeben. Alle Angaben sind natürlich freiwillig. Wenn es passt, erhalten Sie dann ggf. ein oder mehrere unverbindliche Angebot(e) direkt von den Schiffen/Anbietern.

Ferner posten manche Anbieter ihre Angebote auch direkt in der Gruppe, zu diesen können Sie selbst aktiv Kontakt aufnehmen.

Moment eben, an dieser Stelle eine Warnung:

Schiffschwein Spekje Wollen Sie wirklich auf einem Binnenschiff mitfahren?

An Bord können skurrile Dinge geschehen:
Lesen Sie vorher lieber dieses Buch!
Sonst behaupten Sie hinterher, es hätte Sie niemand gewarnt ...

Eine wahre, ver-rückte Geschichte mit einzigartigem Einblick in den Binnenschiffer(innen)alltag!

Voller Humor: Das Schiffschwein schlägt seine spitzen Hauer vorzugsweise in den Lachmuskel der LeserInnen, um sie dann langsam und nachdenklich wieder heraus zu ziehen.

Willkommen an Bord beim: schiffschwein.de

Ist eine Frachtschiffreise überhaupt was für mich ?

Wir möchten deutlich darauf hinweisen, dass ein Binnenschiff kein Urlaubsfahrzeug ist. Wer z.B. mit allem Komfort gemütlich an Deck sitzen, in Kabinen fern vom Maschinenlärm schlafen, zu regelmässigen Zeiten essen oder gern mehrere Städte am Ufer besuchen möchte, der ist besser beraten auf einem Fahrgastschiff zu fahren.

Personenschiffe mit oder ohne Übernachtungen verkehren auf allen schiffbaren Gewässern und garantieren Ihnen einen entspannten und erlebnisreichen Urlaub auf dem Wasser, einige Links dazu finden Sie im Webverzeichnis von binnenschiffe.de.

Die Mitfahrt auf einem Binnenschiff ist nur etwas für Menschen mit einem echten Interesse an diesem Beruf und dem Zusammenleben an Bord.
Den Tagesablauf bestimmt das Schiff, die Route bestimmt der Transportauftrag. Eine geplante Reisestrecke sowie vereinbarte Treffpunkte zum Ein- oder Aussteigen können evtl. von einer Stunde auf die andere verändern. Der Komfort Ihres Schlafplatzes ist natürlich abhängig vom Schiff, manche haben grosszügige Gastwohnungen, aber manchmal ist es auch nur eine kleine "Lotsenkammer" mit nichts als einem Bett. Auf jeden Fall lebt man die Tage mit der Besatzung auf engem Raum, teilt ggf. die Küche und das Bad, so dass es selbstverständlich sein muss, sich den Gewohnheiten und Sitten an Bord anzupassen.

Einen recht privaten Einblick in den meist familiären Partikuliersalltag vermittelt Ihnen der biographische Roman "Schiffschwein Spekje", von moderneren Erlebnissen auf Reedereischiffen erzählt "Die Binnenschifferin" in ihrem Blog, auf eine für Landratten verständliche, unterhaltsame Weise. Damit Sie zumindest ahnen, worauf sie sich einlassen.


Was kostet das?

binnenschiffe.de ist keine Reisevermittlung! Wir stellen Ihnen nur - kostenlos und unverbindlich - die Plattform und Hinweise für eine freibleibende Kontaktaufnahme zur Verfügung.

Die Konditionen, Unterbringungen und Verpflegungsregeln auf den Schiffen sind sehr unterschiedlich, von daher können wir hier keinerlei Preisangaben machen: Sie erhalten diese im Angebot vom Schiff / Anbieter. Mithelfen an Bord kann in seltenen Einzelfällen zwar möglich sein. Gratisreisen (wie z.B. das im Sportbereich beliebte "Hand gegen Koje") sind jedoch nicht vorgesehen. Allein schon wegen der speziellen Berufsanforderungen und aus Sicherheitsgründen darf nur fachkundiges Personal mit Schifferdienstbuch an Bord aktiv tätig sein! Ein finanzieller (Unkosten-) Beitrag fällt also immer an.


Neckarschleuse im Winter Wo und wann fahren die Schiffe?

Binnenschiffe fahren das ganze Jahr auf allen schiffbaren Gewässern in Europa, doch die meisten Mitfahrer lassen sich auf einen Wunsch-Nenner bringen: "Im Hochsommer auf dem Rhein/Donau".
Das ist schade - denn gerade auch die unbekannteren Flüsse haben Ihre besonderen Reize und die Schönheit der Landschaften im Herbst oder Winter ist berauschend. Wer z.B. die familiäre Gemütlichkeit der Binnenschifffahrt auf den westdeutschen Kanälen mit sozialen Kontakten unter den Schiffern, Möglichkeiten zum Landgang und schönen alten Schleusen kennengelernt hat, schüttelt den Kopf über die "Autobahn" Rhein. Eine fremdartige Traumwelt ist der Neckar im Schnee, ein spannendes Abenteuer sind die weiten niederländischen Gewässer und Seehäfen im Herbstwind ...

Lassen Sie sich nicht von altmodisch romantisierter Schifffahrtsvorstellung abschrecken: Alle Schiffe sind inzwischen gut beheizt und modern ausgestattet, von der heißen Dusche bis zum Wäschetrockner, frieren muss hier keiner mehr. Schiffer lieben Technik und Modernes, so manche Schiffswohnung ist komfortabler als an Land

Nochmal: Je flexibler Ihre Wünsche, um so grösser ist die Chance. Anfragen, in denen sowohl Fahrtstrecke als auch Termin präzise festgelegt werden, klappen eigentlich nie!

Selbstverständlich können Sie einen gewünschten Ein- / Ausstiegsort und/oder ein bevorzugtes Fahrgebiet nennen, z.B. Rhein und Nebenflüsse (Mosel / Main / Neckar), Westdeutsche Kanäle, Weser, Elbe, Ostdeutsche Wasserstraßen, Donau, Niederlande, Frankreich u. Belgien usw. - aber je weniger sie sich festlegen, umso größer die Möglichkeit einer Mitfahrgelegenheit.


Tipps und Tricks für "Alternative Reisen"

Die Online-Suche nach einer passenden Binnenschiffreise ist nicht der einzige Weg an Bord. De facto versuchen dies wie gesagt die meisten, die Konkurrenz ist also groß. Aber: Das wahre Leben findet offline statt.

Streunen Sie ruhig einmal durch Häfen in ihrer Nähe, oder gehen Sie am Fluss bei Anlegestellen und Schleusen spazieren. Sehen Sie Personal an Deck, sprechen Sie es an. Nur nicht gleich mit der Luke ins Schiff, äh, ich meinte mit der Tür ins Haus fallen! Zeigen Sie ihr wirkliches Interesse: Mit Fragen nach Schiff, Gewässer und Beruf kann ein spannendes Gespräch entstehen. Das ist so oder so für beide unterhaltsam. Bei gegenseitiger Sympathie ist es dann ein logischer Vorschlag, das Thema durch eine Mitfahrt zu vertiefen. Und sei es nur bis zur nächsten Schleuse.

So mancher Schiffer hat schon spontan "ja" gesagt!

Die Vorteile realer, menschlicher Kontaktaufnahme gelten (nebenbei bemerkt) für allerlei Formen alternativer Urlaube. Im Internet bleiben wir anonym, eine/r unter vielen. In der direkten Unterhaltung ist es dagegen schwerer, abzulehnen. Und oft ergeben sich daraus ganz neue Ideen, auf die wir allein nicht gekommen wären: Fast jeder kennt wohl jemand, der etwas ganz anders macht. Sprechen Sie z.B. doch auch Menschen in anderen Berufsfeldern oder Freizeitbereichen an, wie LKW-Fahrer, Hafenarbeiter, Landwirte, Sportbootfahrer, Museumshäfen usw.


Haftungsausschluss

binnenschiffe.de übernimmt keinerlei Verpflichtungen oder Garantien im Zusammenhang mit Ihrer Anfrage und eventuell daraus resultierenden Kontakten, siehe auch Datenschutzerklärung/Impressum/Disclaimer


Anfrage für die Mitfahrt auf einem Binnenschiff:

Mai 2018 - Hinweis der Webmasterin:

An dieser Stelle folgte bisher ein Email-Formular für Ihre Anfrage, das automatisch an alle Schiffe weitergeleitet wurde, die mitmachen. Diese seit Jahrzehnten beliebte & ehrenamtlich betriebene Anfragemöglichkeit musste

wegen der neuen Datenschutzverordnung (DSGVO) deaktiviert werden - hoffentlich vorübergehend.

Derzeit sehe ich keine zulässige Möglichkeit, die Daten der Binnenschiffer sowie der Mitfahrinteressenten weiterhin gleichzeitig zu schützen. Dies war aber gerade Sinn und Zweck dieser Schnittstelle: Den Schiffern die Wahl zu lassen, wen sie kontaktieren möchten.

Man kann keinem Binnenschiffer zumuten und es ist kaum einer bereit dazu, hier als "Datenverarbeiter / Datenempfänger" namentlich genannt zu werden und sich für die freundliche Bereitschaft, ab und an jemand mitzunehmen, auch noch mit ständig zu aktualisierenden Datenlisten, Verzeichnissen und Verträgen herumzuschlagen. Ferner möchten evtl. nicht alle Kapitäne, dass Befrachter und Verlader öffentlich davon erfahren.

Um schnell eine Alternative zu schaffen, habe ich jetzt (zähneknirschend) die Möglichkeit eingerichtet, Ihren Mitfahrwunsch auf Facebook zu äußern:

Vorabinformation: Gruppenbeschreibung & Datenschutzhinweise

Direkt zur Facebook-Gruppe:Mitfahren auf Binnenschiffen


Meine persönliche Meinung dazu:

Datenschutz ist mir extrem wichtig - aber in dieser Form wird er ad absurdum geführt & trifft es die Falschen: Dieses Projekt ist nur ein Beispiel von vielen kleinen, freien, oft ehrenamtlichen Initiativen, die dadurch schwer eingeschränkt oder gar kaputt gemacht werden.

binnenschiffe.de macht tapfer weiter - aber die "Flucht" zu facebook bedeutet statt mehr nun weniger Datenschutz.

Die Umsetzung der Verordnung in dieser schwammigen, alles einschließenden Art ist vermutlich die größte Beschränkung der Meinungs- und Pressefreiheit seit Gründung der Bundesrepublik.
Sie öffnet Abmahnern Tür- und Tor, bedroht überwiegend kleine Webseiten, Kulturschaffende, Blogger, Vereine, Fotographen ... während die großen Datensammler eher profitieren und nahezu weitermachen wie bisher.
Ich werde die ersten Gerichtsurteile abwarten und hoffen, dass ein Aufschrei durch das Land geht. Insbesondere gegen das deutsche Abmahnwesen.
Wenn Sie möchten, dass freie Projekte wie dieses weiter bzw. wieder existieren:
Informieren auch Sie sich bitte über Protestmöglichkeiten, wie Petitionen etc.!

Von Rückfragen / Rückmeldungen zu diesem Daten-Thema bitte ich abzusehen, als Alleinerziehende war der Aufwand mit dem automatisierten Formular schon kaum beizuhalten, persönliche Email-Anfragen kann ich wegen des großen Interesses an Mitfahrten nicht bewältigen, also voraussichtlich nicht beantworten, bitte um Verständnis.

Außer Sie sind (Medien-)Anwalt und können mir eine hieb- und stichfest formulierte Absicherung garantieren & schenken, um diesen kostenlosen Service ohne Gefahr für meine eigene Existenz in der alten Form weiterzuführen!

Das bisherige (& bereits nach meiner persönlichen Einschätzung an die DSGVO angepasste) Email-Anfrageformular habe ich hier also vorläufig gelöscht, aber ich hoffe nicht für allzu lange. Falls Sie sich bis dahin mit der Facebook-Variante nicht anfreunden können, wäre es schön, wenn Sie ggf. mal wieder vorbeischauen, ob wir eine andere Lösung gefunden haben.

Besonders freuen würde ich mich über Hinweise von Rechtsexperten & über Pressevertreter, die das Thema aufgreifen möchten.

Wir wünschen viel Glück bei der Suche nach einer Binnenschiffsmitfahrt und allzeit gute Fahrt!


Zur Interessensanmeldung für Schiffer | www.binnenschiffe.de | Impressum/Datenschutz

Buch-Schiffsreise:

Zwei junge Frauen stehlen ein altes Schiff ...

Wer Schiffe klaut, kriegt nasse Füße